Menu

Angewandte, diffraktive Optiken


Immer vielfältiger sind die Einsatzgebiete für planbare optische Komponenten mit mikrostrukturierten Oberflächen. Diffraktive Optische Elemente (DOEs) zeichnen sich gegenüber den traditionellen Elementen wie Linsen und Prismen dadurch aus, dass sie kompakter und leichtgewichtiger sind. Zusätzlich erlauben neu entwickelte Replikationsverfahren wie z. B. das Wärmeprägen in thermoplastischem Material eine billige Massenherstellung von DOEs. Vor allem aber ermöglicht die diffraktive Optik im Zusammenspiel mit computergenerierten Designs grundsätzlich neue optische Funktionen.

Der Einsatzbereich reicht vom reinwissenschaftlichen Gebrauch (Spektrometer) über technische Anwendungen (Laserstrahlformung, Kameraobjektive) bis hin zu Alltagsgegenständen (Hologramme auf Kreditkarten, Folienlupen).

Dieser Kurs stellt in kompakter Form die notwendigen theoretischen Grundlagen zusammen, mit deren Hilfe zuerst Fresnel-Zonenlinsenund DOEs zur Laserstrahlformung „von Hand“ designed werden können.

Basierend auf diesen Grundlagen-Designs wird dann im zweiten Tag DOEs mittels der Software VirtualLab Fusion konkret designed und die entwickelten Phasen in mikrostrukturiere Höhenprofile umgesetzt.







Anbieter:


Optence e.V.
Ober-Saulheimer-Str. 6
55286 Wörrstadt
Tel.: +49 (0)6732–935-122
Fax: +49 (0)6732–935-123
reuter(at)optence(dot)de
http://www.optence.de
Ansprechpartner:

Referenten:
Dr. Hagen Schweitzer, LightTrans
Prof. Dr. Steffen Reichel, Hochschule Darmstadt und Hochschule Pforzheim


Termin:
06.09.2016 10:00 Uhr bis
07.09.2016 17:00 Uhr
2 Tage

Teilnehmergebühren:
990,00 EUR zzgl. MwSt.
Mitglieder (830,00 EUR)

Teilnehmerplätze:

Veranstaltungsort:
Hochschule Darmstadt, Gebäude C10
64295 Darmstadt
Schöfferstr. 3

Link zur Veranstaltung

Anmeldung

zum Kalender zufügen (.VCS Datei)